Rufen Sie +49 4822 3657866 an für weitere Informationen

Aufsteigende Feuchtigkeit

Aufsteigende Feuchtigkeit

Aufsteigende Feuchtigkeit ist eine häufige Ursache von Bauschäden. Das im Inneren des Mauerwerks kapillar aufsteigende Grundwasser durchnässt das Mauerwerk und im Grundwasser enthaltene Schadstoffe, wie Salpeter, können den Baustoffen schaden. Durch die Kapillarwirkung gelangt Grundwasser in das Mauerwerk und kann dort nur bedingt wieder verdunsten. Die konstant anhaltende Feuchtigkeit in Wänden kann im Laufe der Zeit zu Schimmel an Wänden, Blasen im Wandanstrich, sich von der Wand lösender Tapete, sowie zu mürbem Putz führen.

Ein häufiger Grund für kapillar aufsteigende Feuchtigkeit, vor allem bei älteren Gebäuden, ist eine fehlerhafte oder defekte Horizontalsperre oder auch das Fehlen einer Horizontalabdichtung. Schon seit Anfang des 20. Jahrhunderts wurden in Deutschland Häuser gegen aufsteigende Feuchtigkeit abgedichtet und Bauvorschriften dazu erlassen. Diese wurden jedoch nicht immer eingehalten und teilweise sind diese Horizontalsperren mittlerweile defekt.

Um eine nachträgliche Horizontalsperre gegen kapillar aufsteigende Feuchtigkeit einzubauen wird das Dryzone System empfohlen. Das System umfasst alle Produkte, welche zum Einbau einer nachträglichen Horizontalsperre und der nachfolgenden Sanierung der Wände benötigt werden. Es gibt die Möglichkeit die patentierte original Dryzone Horizontalsperre-Creme zu verwenden oder auch die innovative Dryrod Hochleistungs-Horizontalsperre. Für eine schnelle und einfache Behandlung von kapillar aufsteigender Feuchtigkeit und der Wiederverputzung der Wände in nur 24 Stunden wird das Dryzone Express System zur Wiederverputzung empfohlen.

Rufen Sie uns unter +49 4822 3657866 an oder senden Sie uns eine Nachricht für weitere Informationen wie Sie mit aufsteigender Feuchtigkeit umgehen können.

Aufsteigende Feuchtigkeit in Mauerwerk

Aufsteigende Feuchtigkeit in Innenwänden

Verfall von hölzernen Fußleisten

Aufsteigende Feuchtigkeit in Innenwänden

Aufsteigende Feuchtigkeit in Innenwänden kann zu unansehnlichen Ausblühungen, sich von der Wand lösender Tapete, Blasen in Anstrichen und Schimmel an Innenwänden führen. Dies ist nicht nur unangenehm anzusehen, es kann auch schwerwiegende gesundheitliche Probleme verursachen. Die einfachste Art aufsteigende Feuchtigkeit zu behandeln ist die Verwendung der Dryrod Hochleistungs-Horizontalsperre zum Aufhalten der Feuchtigkeit und des Dryzone Express Systems zur Wiederverputzung zur Sanierung der Wände. Mit dem Express System können Wände in nur 24 Stunden behandelt und saniert werden.

Salpeter Ausblühungen (Salzband) an Außenmauern

Aufsteigende Feuchtigkeit in Außenmauern

Aufsteigende Feuchtigkeit in Außenmauern kann zu Bauschäden, wie abbröckelndem Putz, Salpeter Ausblühungen (Salzband) und Rissen im Mauerwerk führen. Um aufsteigende Feuchtigkeit in Außenmauern zu entfernen, wird eine Behandlung mit entweder der Dryrod Hochleistungs-Horizontalsperre oder der Dryzone Horizontalsperre-Creme empfohlen.

Aufsteigende Feuchtigkeit in Bodenplatten

Grundwasser steigt nicht nur in Kapillaren im Mauerwerk auf. Auch in Bodenplatten kann Feuchtigkeit kapillar aufsteigen. Wenn Feuchtigkeit in Bodenplatten aufsteigt, müssen abhelfende Lösungen für Böden gefunden werden. Safeguard bietet zwei Möglichkeiten Böden gegen Feuchtigkeit abzudichten:

Aufsteigende Feuchtigkeit und Schimmel

Auch wenn aufsteigende Feuchtigkeit in seltenen Fällen die Ursache von Schimmel an Wänden ist, ist die Ursache des Problems oftmals eine Andere. Schimmel an Wänden kann durch eine Anzahl verschiedener Gründe vorkommen, daher ist es entscheidend die Ursache des Schimmelbefalls genau zu erforschen. Eine Behandlung des falschen Problems kann in unnötigem Zeit- und Geldaufwand resultieren.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf LinkedIn teilenAuf Google+ teilenAuf Pinterest teilen

Rufen Sie +49 4822 3657866 an für weitere Informationen